16. BME-Lieferantentag Mecklenburg-Vorpommern

Rostocker Stadthalle

Der am 29. März in der Rostocker Stadthalle stattfindende 16. BME-Lieferantentag Mecklenburg-Vorpommern streckt seine Fühler nach Skandinavien aus. „Wie im Vorjahr erwarten wir auch 2017 eine Delegation dänischer Aussteller. Zudem ist es uns gelungen, sechs schwedische Industrieunternehmen in die Hansestadt zu locken. Sie kommen alle aus dem Großraum Malmö“, teilte Peter Friedrichs, Leiter des Lieferantentages und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der BME-Region Mecklenburg-Vorpommern, am Freitag in Rostock mit.

Die dänische und schwedische Wirtschaft sei ähnlich mittelständisch geprägt wie die in Mecklenburg-Vorpommern. Deshalb übe der diesjährige Rostocker Lieferantentag auf diese beiden Länder eine enorme Anziehungskraft aus. Der skandinavische Markt sei relativ begrenzt, daher biete das nördliche neue Bundesland – auch aufgrund seiner geographischen Nähe – interessante, noch nicht ausgeschöpfte Geschäftsmöglichkeiten. Darüber hinaus können schwedische und dänische Einkäufer in Mecklenburg-Vorpommern kostengünstiger beschaffen als bei sich zuhause. Die Produktionskosten im Nordosten Deutschlands liegen laut Friedrichs ebenfalls deutlich unter denen Skandinaviens. Als Schirmherr der Traditionsveranstaltung wird – wie in den vergangenen Jahren – Wirtschaftsminister Harry Glawe den BME-Lieferantentag eröffnen und am Messerundgang teilnehmen.

Am Rande der BME-Fachmesse gibt es auch 2017 ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen zu Fragen der Materialwirtschaft und Logistik. Unter dem Motto „Unbezahlbar: Erfahrungen und Exportwissen aus erster Hand“ geben Experten der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern praktische Tipps für Exporteinsteiger. Jarmo Laasko, Geschäftsführer der in Wismar ansässigen Unternehmensgruppe MV Werften, spricht über das Thema „Globaler Kreuzfahrtboom belebt Passagierschiffbau im Land“. „Industrie 4.0 fordert Einkauf 4.0“ heißt ein Vortrag des Hamburger Unternehmensberaters Peter Eggers. Darüber hinaus veranstaltet das Enterprise Europe Network Mecklenburg-Vorpommern (EEN M-V) eine branchenübergreifende Kooperationsbörse für interessierte Firmen und Forschungseinrichtungen aus der Region sowie aus dem europäischen Ausland.

Vertreter der Region Öresund stellen sich auf einem Wirtschaftsforum den Besuchern in Rostock vor. Sie wollen den Lieferantentag nutzen, um erste Geschäftskontakte zu mecklenburgischen Betrieben aufzubauen. Der Öresund ist die Meerenge zwischen Seeland (Dänemark) und Schonen (Schweden), die die Ostsee mit dem Kattegat verbindet. Das auch als Metropolregion Kopenhagen-Malmö bezeichnete Ballungsgebiet verdankt seine Entstehung der Fertigstellung der Öresund-Verbindung mit der Öresund-Brücke und dem Drogden-Tunnel, die seit dem Jahr 2000 einen Teil des dänischen Seelands mit der schwedischen Provinz Schonen verbindet.

Begleitend findet die Export-Tour der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern statt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

« Zurück