20. Bankentag: Rechtsgeschäfte im Internet

Oberlandesgericht Rostock

20. Bankentag: Rechtsgeschäfte im Internet am 9.11.2017 im Oberlandesgericht Rostock

Die Zahl der Transaktionsarten, bei denen ein physischer Kontakt zwischen Geschäftspartnern oder eine handschriftliche Unterschrift für das Zustandekommen einer Geschäftsbeziehung notwendig sind, ist in den letzten Jahren deutlich geschrumpft. Die Option einer Online-Bestellung oder -Reservierung wird heute kundenseitig von Kaufleuten als selbstverständlich erwartet. Online-Buchungen von Urlaubs- und Geschäftsreisen sowie Bestellungen bei Online-Shops per Smartphone sind längst nicht mehr exotisch. Hierbei werden einerseits Verträge über das Internet geschlossen und andererseits sensible Kunden- und Bankdaten ausgetauscht. Diese auf technologischen Innovationen gründende Entwicklung hat inzwischen eine große Vielfalt an Geschäftsmodellen hervorgebracht. Sie eröffnet wirtschaftliche Chancen, birgt rechtliche Risiken und wird regulatorisch begleitet. Vor diesem Hintergrund greift der 20. Bankentag des Instituts für Bankrecht und Bankwirtschaft an der Universität Rostock e.V. das Thema „Rechtsgeschäfte im Internet“ aus einer betriebswirtschaftlichen und einer rechtlichen Perspektive auf. Die Referate der Repräsentanten der IHK zu Rostock sowie der Wirtschafts- und Beratungspraxis werden unter anderem Themenfelder, wie E-Commerce, Blockchain, die neue Datenschutzgrundverordnung, alternative (außergerichtliche) Streitbeilegungsmethoden und die Kontoeröffnung per Smartphone beleuchten. Der Bankentag richtet sich an Theorie und Praxis und hier insbesondere an alle interessierten Kaufleute, IT- bzw. Datenschutzbeauftragten und Juristen sowie Studierende, Lehrende und Forschende an der Universität Rostock. 

Das Programm des Bankentags finden Sie hier. Eine verbindliche Anmeldung kann per E-Mail oder per Fax: 0381/498–4419 vorgenommen werden. 

Die Teilnahmegebühr beträgt 60 € und schließt unter anderem den Tagungsband mit ein. Sie ist bei der Anmeldung zu überweisen auf folgendes Konto: Rostocker Volks- und Raiffeisenbank eG * BIC: GENODEF1HR1 * IBAN: DE03 1309 0000 0001 3090 05

Die Teilnahme ist für Mitglieder des Instituts sowie Angehörige der Universität Rostock (z.B. Studierende und nicht berufstätige Doktoranden) sowie Justizangehörige Mecklenburg-Vorpommerns kostenfrei.

 

« Zurück