36. Technologieabend der IHK

Fraunhofer IGD in Rostock

Ob Produktions-, Versorgungs- oder Dienstleistungsunternehmen – Gewerbe in MV generieren im täglichen Betrieb eine Vielzahl an Daten und digitalen Informationen. Was ließe sich mit diesen Daten alles anfangen? Könnten in ihnen Antworten auf kritische Unternehmensfragen schlummern?

Aktuelle Studien belegen, dass von allen gespeicherten Daten lediglich 0,5 % anschließend genutzt werden. Mit geeigneten Analyseverfahren kann Big Data im Unternehmensumfeld Aussagen über vergangene Entwicklungen treffen und Vorhersagen zu zukünftigen Trends machen, die in dieser Form bisher nicht möglich waren. Auf der anderen Seite sind es eben jene Verfahren, die diese Daten nutzbar machen, die Big Data zur Herausforderung werden lassen. Dafür werden ganz neue technologische und methodologische Herangehensweisen benötigt.

Am Fraunhofer IGD werden solche neuartigen, insbesondere auf Datenvisualisierung beruhenden Verfahren entwickelt. Mit ihnen ist es möglich, einen direkten Blick auf die Datenflut zu werfen und Zusammenhänge zu erkennen, die vorher noch nicht einmal vermutet wurden.

In ausgewählten Vorträgen schlägt der 36. Technologieabend einen Bogen von der visuellen Darstellung über die Analyse bis hin zur Anwendung von Big Data. Er gibt damit einen Einblick in den Stand der Forschung und die Herausforderungen, die Big Data an Unternehmen stellen, aber auch in die Praxis der Wertschöpfung durch Big Data.

Mehr Informationen finden Sie hier.

« Zurück