ENEX und GOLDBECK bauen in Partnerschaft für SWECON in Rostock

ENEX als Investor und GOLDBECK als Generalunternehmer realisieren gemeinsam neuen Firmenstandort für Baumaschinenanbieter SWECON, ein Tochterunternehmen des schwedischen Lantmännen-Konzerns. Neustart in Rostock: Hier baut GOLDBECK im Auftrag von ENEX ab dem Frühjahr 2014 ein Werkstattgebäude mit integriertem Büro für den Volvo-Baumaschinenhändler SWECON. Als Investor und Bauherr agiert ein Tochterunternehmen der ENEX Finanzpartner und Beteiligungsgesellschaft mbH aus Rostock.

Sie sind groß, sie sind gelb und sie werden ab Jahresende an einem neuen Standort gewartet, vermietet und verkauft: die Bagger, Radlader und Straßenfertiger, die SWECON für den schwedischen Hersteller Volvo vertreibt, vermietet und repariert. GOLDBECK baut dafür ein neues Werkstattgebäude mit integriertem Büro am Brückenweg. Die Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock Business betreute das Unternehmen Swecon, moderierte im Vorfeld Abstimmungen mit den Fachämtern zu den Bebauungsmöglichkeiten und recherchierte passende Grundstücke. Die ca. 6.000 Quadratmeter große Fläche am Brückenweg wurde von der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock zur Verfügung gestellt.
Die ENEX entwickelt, plant und finanziert Gewerbe-, Industrie- und Wohnbauprojekte für gewerbliche und kommunale Unternehmungen – schlüsselfertig – von A bis Z, alles aus einer Hand – individuell und ganzheitlich. „Der Erfolg des Ganzen erwächst aus der Verantwortung jedes Einzelnen. In diesem Sinne freuen wir uns, dass alle Partner an einem Strang ziehen, so dass dieses Objekt in wenigen Monaten erfolgreich übergeben werden kann“, so Sven Albrecht, Geschäftsführer der ENEX Finanzpartner und Beteiligungsgesellschaft mbH. Die neue Niederlassung bietet den Kunden von Swecon in der Region ein Höchstmaß an Servicequalität, beste Erreichbarkeit (direkt an der A 19 gelegen), technische Vielfalt und neue Möglichkeiten für ihr Wachstum.
15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen nach der Fertigstellung Ende des Jahres in das neue Objekt ein. „Die kurze Bauzeit von nur wenigen Monaten verdanken wir unserem System“, sagt Volker Huber, Leiter der GOLDBECK Geschäftsstelle Rostock. „GOLDBECK baut mit industriell vorgefertigten Systembauelementen aus Stahl und Stahlbeton, die auf der Baustelle nur noch montiert werden. Das spart Zeit und schafft Qualität – witterungsbedingte Einflüsse sind weitgehend ausgeschlossen.“ Seit 2011 ist GOLDBECK mit einer Geschäftsstelle auch in Rostock vertreten.
Das Unternehmen mit Stammsitz in Bielefeld konzipiert, baut und betreut Hallen, Bürogebäude, Parkhäuser und eine Vielzahl weiterer Gebäudetypen. Bundesweit hat GOLDBECK 29 Standorte, weitere 11 im europäischen Ausland. In der Region Rostock und Mecklenburg Vorpommern realisierte GOLDBECK bereits unter anderem das neue Jobcenter in Torgelow, eine 3.000 Quadratmeter große Produktionshalle für Innostahl, den neuen Firmensitz von Luratec (beide Rostock) sowie den neuen Kaufland-Standort im Süden der Stadt.

« Zurück

Ihre Ansprechpartner für Ihr Vorhaben.