Erstes überregionales Jobportal für den südlichen Ostseeraum ist online!

20. Dezember 2013 – Das Projekt South Baltic Professionals startet heute das überregionale Online Jobportal „South Baltic Professionals Portal“. Jobsuchende können innerhalb eines Portals nach Stellenangeboten aus sechs südbaltischen Regionen fündig werden. Folgende Regionen sind vertreten: Guldborgsund (DK), Klaipeda (LT), Kaliningrad (RU), Kalmar (SE), Rostock (DE), Tricity (PL), Vorpommern (DE) und West Pomerania (PL). Neben sowohl permanenten als auch temporären Jobangeboten, können sich die Besucher der Homepage über die jeweiligen Regionen informieren: mögliche Freizeitaktivitäten oder zu erfüllende Voraussetzungen werden sachlich und einfach erläutert. So können kulturelle als auch administrative Hürden überwunden werden, wodurch eine Bewerbung in einer südbaltischen Region vereinfacht wird.

Ein für den südbaltischen Raum konzipiertes Jobportal kann den strukturellen Problemen der Region entgegenwirken. Die acht vertretenen Regionen lassen sich durch ein enormes Wachstumspotential charakterisieren, oftmals fehlen ihnen aber qualifizierte Arbeitskräfte zur optimalen Ausnutzung. Das Portal liefert dementsprechend einen wichtigen Beitrag, indem die überregionale Mobilität gefördert wird. Ziel ist es die Wirtschaft aller beteiligten Regionen zu stärken und den Wissensaustausch zwischen den Regionen zu verbessern. Dies wiederum stellt die Basis für neue Ideen und Innovationen im südlichen Ostseeraum dar.

Das Jobportal ist unter folgendem Link abrufbar:
www.sb-professionals.eu

Über das South Baltic Professionals Projekt

Hinter dem Projekt South Baltic Professionals stehen neun Partner aus Deutschland, Polen und Litauen und 14 assoziierte Organisationen (Dänemark, Deutschland, Litauen, Polen, Schweden und Russland). Lead Partner ist die Wirtschaftsförderung Rostock Business. Finanziert wird das EU Projekt vom South Baltic Programme (INTERREG IV A). Mittels verschiedener Aktivitäten bezweckt das Projekt die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit des gesamten südlichen Ostseeraums zu stärken und die Arbeitskräftemobilität zu erhöhen. South Baltic Professionals startete bereits im Januar 2012 und endet im Dezember kommenden Jahres. Weitere Informationen zum Projekt, sind unter folgendem Link einzusehen: www.sb-professionals-project.eu/de

Kontakt

Für weitere Informationen zum South Baltic Professionals Portal, kontaktieren Sie bitte:
Andreas Fieber – Rostock Business and Technology Development GmbH
Schweriner Str. 10/11 D-18069 Rostock
Telefon: +49 381 37719-18
E-Mail: fieber@rostock-business.de

« Zurück

Ihre Ansprechpartner für Ihr Vorhaben.