FÖRCH eröffnet seine deutschlandweit 26. Verkaufs-Niederlassung in der Hansestadt Rostock

Die FÖRCH Unternehmensgruppe hat sich auf der Suche nach einem neuen Standort für die Hansestadt Rostock entschieden. Im Businesspark der Werftstraße 20 werden ab Februar 2016 vorerst zwei Mitarbeiter in der Verkaufs-Niederlassung und weitere acht Außendienstmitarbeiter in der Region Rostock als kompetente Partner für Werkstatt-, Montage- und Befestigungsartikel tätig sein. Die zukünftige Rostocker Verkaufs-Niederlassung des Familienunternehmens mit Hauptsitz in Neuenstadt (Baden-Württemberg) wird auf einer Verkaufsfläche von rund 400 qm Kunden aus dem Bau-Handwerk, dem Kfz-Handwerk und Industrie- und Betriebswerkstätten mit einem kundenorientierten Sortiment aus rund 5.000 vorrätigen und griffbereiten Artikeln zur Deckung ihres Sofortbedarfs versorgen. Weitere 300 qm stehen als Lager- und Schulungsräume sowie als Büros zur Verfügung. Der Businesspark Werftstraße ist somit voll vermietet und zeigt eine deutliche Prägung durch die Branchen Handel und Handwerk.

„Rostock ist ein Standort mit Zukunft. Hier sind wir sehr gut angebunden und erwarten einen Ausbau des Geschäfts sowie einen Zuwachs bei den Mitarbeiterzahlen“, erläutert Reinhold Kuhn als Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung die Standortwahl. Rostock sei als größte Stadt in Mecklenburg-Vorpommern ein aussichtsreicher Markt. „Nach bereits mehr als 20 Jahren erfolgreicher Niederlassungs-Präsenz in Schwerin war Rostock ein logischer Schritt mit großem Potenzial“, ergänzt er.

„Wir freuen uns sehr, dass ein so breit aufgestelltes und international tätiges Unternehmen den Wirtschaftsstandort Rostock zu schätzen weiß und in Rostock einen erfolgversprechenden Markt sieht“, sagt Christian Weiß, Geschäftsführer von Rostock Business. „FÖRCH hat sich mit dem Standort im Businesspark Werftstraße für eine hervorragende Lage entschieden.“ Die Wirtschaftsförderung Rostock Business wird bei der Vernetzung vor Ort in der Hansestadt Rostock und der Suche nach Fachkräften unterstützen.

FÖRCH Unternehmensgruppe
Die FÖRCH Unternehmensgruppe gehört mit einem konsolidierten Jahresumsatz von 360 Mio. Euro zu den führenden Anbietern von Werkstatt-, Montage- und Befestigungsartikeln für Handwerk und Industrie. Die Unternehmensgeschichte beginnt im Jahr 1963 – Theo Förch gründet ein Unternehmen, das dank Fleiß, Weitblick und einem sicheren Gespür für die Wünsche seiner Kunden Jahr für Jahr an Bedeutung gewinnt. Heute vertreibt die FÖRCH Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Neuenstadt ihre Produkte weltweit – mit Fokus auf Europa. 19 Gesellschaften in Europa und 26 Verkaufs-Niederlassungen in Deutschland runden das Profil des 100 %-igen Familienunternehmens ab. Insgesamt beschäftigt FÖRCH 2.700 Mitarbeiter, davon 1.650 im Außendienst. Neben dem Produktsortiment mit über 80.000 Artikeln bietet FÖRCH maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen für das Kfz- und Bau-Handwerk sowie für Industrie- oder Betriebswerkstätten an. Weitere Informationen finden Sie hier.

« Zurück

Ihre Ansprechpartner für Ihr Vorhaben.