Hochspannung in der Hansestadt

Die SAG GmbH hat sich auf der Suche nach einem neuen Standort für die Hansestadt Rostock entschieden. Zentrumsnah werden die Mitarbeiter zukünftig im Bereich des Hochspannungsschaltanlagenbaus tätig sein – von der Projektentwicklung bis zur Realisierung. Die entstehende Rostocker Projekteinheit des Unternehmens mit Hauptsitz in Hessen wird Kunden im Transport- und Verteilnetzbereich betreuen. Vor allem aktuelle Herausforderungen an den Ausbau der Übertragungsnetze von Nord nach Süd können dann unter anderem in Rostock gelöst werden.

„Rostock ist ein Standort mit Zukunft. Hier sind wir sehr gut angebunden und freuen uns auf engagierte Mitarbeiter“, erläutert Standortleiter Henriko Peplow die Standortwahl. Rostock sei im Standortcheck genauso gut wie andere interessante Hansestädte. Mittelfristig sieht die SAG Wachstumspotenziale.

„Wir freuen uns sehr, dass ein so breit aufgestelltes Unternehmen den Wirtschaftsstandort Rostock zu schätzen weiß“, sagt Christian Weiß, Geschäftsführer von Rostock Business. „Das Team von SAG wird in Rostock hervorragende Bedingungen vorfinden und passt sehr gut in die wachsende Energiebranche.“ Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling ergänzt: „Die SAG GmbH ist ein Vorzeigeunternehmen aus der für Rostock so wichtigen Wachstumsbranche Energie. Umso mehr begrüßen wir die Entscheidung für die Hansestadt.“

SAG Gruppe
Die SAG-Gruppe ist der führende Partner für die energietechnische Infrastruktur von Versorgungs- und Industrieunternehmen. Die SAG bietet herstellerunabhängige Services und Systeme für die Energieerzeugung sowie die Übertragung und Verteilung in Strom-, Gas- und Wassernetzen. Etwa 8.000 Beschäftigte erwirtschaften einen Umsatz von über einer Milliarde Euro. Die SAG mit Hauptsitz in Langen ist in Deutschland flächendeckend mit über 100 Standorten sowie in Frankreich, Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei mit Tochtergesellschaften präsent.

www.sag.eu

« Zurück

Ihre Ansprechpartner für Ihr Vorhaben.