Made in Rostock

Ab dem 11. April können aufmerksame Rostocker auf 88 Citylightplakaten im gesamten Stadtgebiet Rostock als Wirtschaftsstandort entdecken, an dem herausragende Produkte für den weltweiten Export entwickelt und hergestellt werden. Die Wirtschaftsförderung Rostock Business macht mit drei Imagemotiven unter dem Motto „Made in Rostock“ darauf aufmerksam, dass Rostocker Unternehmen Großartiges leisten.

Drei wichtige Wachstumsbranchen werden dabei besonders hervorgehoben. Vor allem in der Gesundheitswirtschaft, der Windenergie und der maritimen Industrie werden Dienstleistungen und Produkte in die ganze Welt exportiert. Der Stent-Hersteller Cortronik oder das Diagnostik-Unternehmen CENTOGENE exportieren ihre Produkte bzw. Dienstleistungen beispielsweise nach Australien, Kanada und Brasilien. Die maritimen Krane von Liebherr sind u. a. in Chile und Indien im Einsatz. Die Windenergie-Unternehmen Nordex und eno energy produzieren für Märkte in Südafrika und Schweden.

„Dass zahlreiche Rostocker Unternehmen für den Weltmarkt produzieren, ist vielen Rostockern vielleicht gar nicht so bewusst. Auf dieses `Made in Rostock` wollen wir mit den Plakaten aufmerksam machen. Diese Unternehmen schaffen Arbeitsplätze und machen unsere Stadt bzw. Regiopolregion durch weltweite Geschäftsbeziehungen international bekannt sowie noch attraktiver für neue Einwohner und weitere Investoren.“, erläutert Christian Weiß, Geschäftsführer von Rostock Business.

Gestaltet wurden die Motive von der Rostocker Agentur KEMPKA & SCHOLZ, einem Team aus freiberuflichen Gestaltern, getragen von den diplomierten Designerinnen Christine Kempka und Katja Scholz.

Hier sehen Sie die drei Motive.

« Zurück

Ihre Ansprechpartner für Ihr Vorhaben.