Rostock wirbt in Kopenhagen

Mecklenburg-Vorpommern und die Hansestadt Rostock sind Kompetenzzentrum und „Place to be“ der Windenergiebranche. Das verdeutlichen die Dynamik im Bereich Offshore-Windenergie und die Expansion ansässiger Unternehmen in diesem Bereich. Um gemeinsam mit den Branchenunternehmen die Entwicklung weiter zu voranzutreiben, wird Rostock Business als Netzwerkmanagement des Industrienetzwerkes der Windenergie in der Nordost-Region mit sechs Partnerunternehmen vom 10. bis zum 12. März 2015 auf der internationalen Fachkonferenz und Ausstellung EWEA OFFSHORE bereits zum sechsten Mal präsent sein und für das Netzwerk und den Windenergiestandort werben. Hauptthemen sind u. a. die Entwicklung neuer Offshore-Windenergieanlagen im Multimegawattbereich, die Herausforderungen im Bereich der Installations- und Servicelogistik, der Netzanschluss der Offshore-Windparks und neue Sicherheits- und Servicekonzepte.

Die EWEA OFFSHORE ist der größte Kongress mit verbundener Fachausstellung im Bereich Offshore-Windenergie. Zuletzt konnten über 400 Aussteller und über 6.500 Fachbesucher aus mehr als 50 Ländern begrüßt werden.

„Die EWEA OFFSHORE bietet die beste Chance, mit einer aktiven Branchenarbeit für das Netzwerk und  Mecklenburg-Vorpommern als Standort der Offshore-Windenergie auf internationaler Ebene zu werben. Die teilnehmenden Unternehmen erhalten die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen vor einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren und nachhaltige Kontakte zu knüpfen“, so Christan Weiß, Geschäftsführer von Rostock Business.

Messepartner des Gemeinschaftsauftritts auf dem Gemeinschaftsstand Standnr. E – F 64 in Halle E des Bella Convention Center:

  • Buss Port Logistics GmbH & Co. KG
  • Fährhafen Sassnitz GmbH
  • Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH
  • GICON Großmann Ingenieur Consult GmbH
  • KGW Schweriner Maschinen- und Anlagenbau GmbH
  • OPUS MARINE GmbH
  • SAM Electronics GmbH
  • WindEnergy Network e.V.

Weiterhin unterstützt das Land Mecklenburg-Vorpommern den Gemeinschaftsauftritt.

Offshore-Windenergie
Der Bereich Offshore-Windenergie hat in Deutschland einen neuen Meilenstein gesetzt. Die in Nord- und Ostsee installierten Offshore-Windenergieparks erreichten per Ende 2014 eine Gesamtleistung von rund 1050 Megawatt Strom. Mit dem aktuell im Bau befindlichen Projekt EnBW Baltic 2 vor der Küste Rügens mit geplanten 288 Megawatt wird sich die Leistung in diesem Jahr weiter erhöhen. Von weiteren geplanten Offshore-Windparkprojekten wie Arcadis Ost 1 und Wikinger in der deutschen Ostsee werden die Nordost-Region und eine Vielzahl von Unternehmen zunehmend wirtschaftlich partizipieren.

Mehr Informationen zum WindEnergy Network finden Sie hier.

« Zurück

Ihre Ansprechpartner für Ihr Vorhaben.