Stenthersteller expandiert am Medizintechnikstandort Rostock

Der Medizintechnikstandort Rostock im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern ist hervorragend aufgestellt und bietet ein enormes Wachstumspotenzial. Die BIOTRONIK-Gruppe hat aus diesem Grund mit CORTRONIK als Metall-Kompetenzzentrum in der Hansestadt einen Schwerpunkt der Standortentwicklung gesetzt. Das seit 1998 hier ansässige Unternehmen, das zurzeit mit mehr als 170 Mitarbeitern auf 3.000 qm im Technologiezentrum Warnemünde Stents entwickelt und produziert, wird um etwa 2.000 qm erweitern. Davon entfallen 400 qm auf Reinräume/ Labore, 540 qm auf Bürofläche und einen 520 qm großen Rohbau für eine zukünftige Expansion sowie Lager- und Technikräume. Die Baugenehmigung liegt vor. Der Produktionsstart der Stents für koronare und periphere Gefäße sowie Herzklappenstents ist in den neuen Räumen für Anfang 2015 geplant.

Nötig wurde die Erweiterung aufgrund des starken Wachstums von CORTRONIK und des Bedarfs an neuen Produktionsverfahren, erläutert Dr. Carsten Momma, Geschäftsführer der CORTRONIK GmbH. „Rostock bietet uns hervorragende Bedingungen. Die verkehrsgünstige Lage, die gut ausgebildeten Fachkräfte, das vorhandene Branchencluster sowie das Engagement der Behörden vor Ort tragen zu unserem Erfolg bei. Die Wirtschaftsförderung Rostock Business hat uns aktuell sehr unterstützt,“ so Dr. Carsten Momma.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe begrüßt die Erweiterungspläne von CORTRONIK: „Hier sind bereits hochwertige, wissensbasierte Arbeitsplätze entstanden, von denen unser Land noch mehr benötigt. Neue Jobs werden entstehen und bestehende Arbeitsplätze werden mit der Erweiterung gesichert. Forschung und Entwicklung nehmen dabei eine Schlüsselrolle ein. Längst haben Produkte der Biotechnologie und der Medizintechnik aus Mecklenburg-Vorpommern überregional Absatz gefunden - dazu zählen auch die Produkte der CORTRONIK GmbH. Das Unternehmen hat sich insbesondere in der Entwicklung und Produktion von Stents einen Namen weit über die Grenzen hinaus gemacht.“

Auch Roland Methling, Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, freut sich über die Erweiterung am Standort und damit die Schaffung von weiteren Arbeitsplätzen. „Die Hansestadt ist bereits heute ein führendes Kompetenzzentrum der Medizintechnikbranche. Aufstrebende Unternehmen wie CORTRONIK ergänzen die Wertschöpfungskette und stärken die Wirtschaftskraft der Region Rostock nachhaltig, so Roland Methling.“

Wirtschaftsstandort Rostock Die Hansestadt Rostock ist das wirtschaftliche Zentrum des Landes und zugleich überregionales Handels-, Verwaltungs-, Messe-, Kultur-, Bildungs- und Dienstleistungszentrum. Das regionale Einzugsgebiet der Hansestadt umfasst einen Radius von 50 Kilometern mit rund 500.000 Einwohnern. In mehr als 14.000 Gewerbebetrieben sind 115.000 Beschäftigte tätig - 70 % davon im Dienstleistungssektor und 30 % im produzierenden Bereich. Die Wachstumsbranchen Maritime Wirtschaft, Life Sciences, Logistik, IT und Windenergie, fächerübergreifende Forschungseinrichtungen und zahlreiche Technologie- und Kompetenzzentren in Verbindung mit hoher Lebensqualität machen den Standort für qualifizierte Fachkräfte und Investoren interessant.

« Zurück

Ihre Ansprechpartner für Ihr Vorhaben.