Baltic Clean Technology Conference

- HanseMesse Rostock

Erstmals präsentieren sich Unterwassertechnologie und Kreislaufwirtschaft gemeinsam unter dem Leitbild einer nachhaltigen Ressourcennutzung im Ostseeraum. Die Teilnehmer haben die Chance, internationale Kontakte zu knüpfen sowie sich branchenübergreifend auszutauschen. Es werden neueste Entwicklungen, Märkte, Partner und Finanzierungsmöglichkeiten vorgestellt. Themen wie effizientes, grenzüberschreitendes Abfallmanagement sowie die Nutzung von Daten als Ressource und Kapital sollen die Gemeinsamkeiten beider Branchen verdeutlichen.

Bereits mehr als 80 % der Referenten haben zugesagt. Unter ihnen befinden sich internationale Experten, wie beispielsweise Karl Kenny, Präsident von Kraken Sonar Inc. Kanada. Über die Entwicklung von Hochleistungssonaren und akustischen Sensoren für militärische und kommerzielle Anwendung wird er auf der Konferenz berichten. Auch regionale Spezialisten haben sich angekündigt, unter anderem Maik Orth, Vereinsvorsitzender des Innovations- und Bildungszentrum Hohen Luckow e.V. Er wird Biogastechnologien zur energetischen Verwertung maritimer Abfälle vorstellen und die Herausforderung der ständig steigenden Umwelt- und Klimaschutzanforderungen erläutern.

Interessierte Unternehmen können das detaillierte Programm auf der Website einsehen und sich direkt anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 99,00 € pro Person. Die Konferenz wird im Rahmen des EU-geförderten Projektes „Cleantech International“ mit der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH als Lead Partner umgesetzt. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Gert Proba

Gert Proba

Telefon: +49 381 37719-15
E-Mail: Anfrage schicken

« Zurück