Rostock Business Datenschutz Erhebung und Verarbeitung von Daten

Informationen zur Erhebung und Verarbeitung von Daten gemäß Artikel 13 DS-GVO

Sehr geehrte Damen und Herren,
ab dem 25. Mai 2018 finden die EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Anwendung.

Im Zuge dessen sind wir angehalten Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH sowie Ihre erweiterten Datenschutzrechte zu informieren. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und wie diese genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den konkret mit uns vereinbarten Leistungen.

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher für die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist die
Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH
Rostock Business and Technology Development GmbH
Schweriner Straße 10/11
18069 Rostock
Vertretung durch den Geschäftsführer Herr Christian Weiß

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Ivana Klenz
Anschrift: Hamburger Str. 115, 18069 Rostock
E-Mail: Datenschutz@rsag-online.de

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wir erheben anlassbezogen folgende Daten:

  • Anrede, Vorname, Nachname der Ansprechpartner, Funktion
  • Firma
  • E-Mail-Adresse,
  • Firmenanschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk),
  • Bankverbindung
  • Vertragsstammdaten
  • Vereinbarte Aktivitäten.

Wir erheben Ihre Daten zum Zweck:

  • der Durchführung des Vertragsverhältnisses bzw. der Erfüllung unserer vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten
  • gesetzliche und behördliche Anforderungen
  • allgemeine Korrespondenz
  • interne Verwaltung und Statistik
  • Veranstaltungs- / Messemanagement

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist

  • für die Durchführung des Vertrags und unserer vorvertraglichen Pflichten und
  • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen sowie
  • für die Wahrnehmung unserer Aufgabe aus dem Geschäftsbesorgungsvertrag mit der Hansestadt Rostock, die im öffentlichem Interesse liegt

erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 lit. b) und e) DS-GVO. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung eingeholt haben, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO als Rechtsgrundlage.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Empfänger der Daten sind (1) Auftragnehmer des Verantwortlichen, die mit der Abwicklung des Vertragsverhältnisses betraut wurden, (2) öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden), (3) öffentliche Stellen (wie z.B. Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern), an die im Rahmen Veranstaltungs- und Messemanagement bei besonderen Veranstaltungen Teilnehmerlisten weitergeleitet werden, (4) interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (insbes. Buchhaltung, Bankinstitute / Zahlungsdienstleister, Rechnungswesen) soweit es die gesetzlichen Bestimmungen fordern bzw. zulassen.

4. Routinemäßige Löschung und Sperrung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

5. Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

6. Widerspruchs- und Widerrufsrecht, Löschungs- und Berichtigungsbegehren

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen und Ihre personenbezogenen Daten löschen bzw. abändern zu lassen. Sind die Daten zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungsbegehren sowie der Widerruf bzw. der Widerspruch bezüglich der weitergehenden Nutzung der Daten eventuell an uns erteilter Einwilligungen können formlos entweder postalisch, per E-Mail oder per Telefax gegenüber der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH erklärt werden.