Rekordbeteiligung des Landes MV auf weltweit größter Gesundheitswirtschaftsmesse

Erstmals 13 Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf der MEDICA 2018

 

Auf einer Fläche von 110 qm werden innovative Produkte und Spitzentechnologie zum vierten Mal im Rahmen der weltweit größten Messe der Gesundheitswirtschaft, der MEDICA, vom 12. bis zum 15. November 2018 in Düsseldorf präsentiert. Wirtschafts- und Gesundheitsminister, Harry Glawe informiert sich während eines Messebesuchs über neueste Entwicklungen in den Bereichen Medizintechnik, eHealth, Lösungen für Rehabilitation und Prävention sowie Biomedizinprodukte.

Organisiert wird der Landesgemeinschaftsstand von der BioCon Valley® GmbH und Rostock Business, der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH in Zusammenarbeit mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern.

„Der Gemeinschaftsauftritt des Landes Mecklenburg-Vorpommern auf der MEDICA ist das Schaufenster unseres Bundeslandes in die Gesundheitswirtschaft. Die Beteiligung am Landesgemeinschaftsstand war noch nie so hoch wie in diesem Jahr – 13 Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf 110 qm Ausstellungsfläche. Dies spiegelt die Bedeutung der Messe als Baustein für die Internationalisierung unserer Branche wider“, sagt Lars Bauer, Geschäftsführer der BioCon Valley® GmbH. „Nachholbedarf besteht für die Gesundheitswirtschaft beim Export. Die durchschnittliche Wachstumsrate liegt gegenwärtig bei etwa 6,1 Prozent.“

„Die Weltleitmesse ist eine ausgezeichnete Chance für Unternehmen aus dem Gesundheitsland, ihre Leistungen und Kompetenzen vorzustellen“, sagt Christian Weiß, Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH. „Wir freuen uns, dass er bei Unternehmen aus allen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns starkes Interesse findet. Dies ist Beleg dafür, dass die hervorragende Infrastruktur des Standes den Bedürfnissen der Wirtschaft entspricht. Die MEDICA bietet eine exklusive Plattform, dieses Potenzial unseres Bundeslandes dem internationalen Publikum zu präsentieren.“

Auf Initiative der BioCon Valley® GmbH, dem vom Land Mecklenburg-Vorpommern beauftragten Netzwerk der Gesundheitswirtschaft, und der Rostock Business Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung mbH haben sich in diesem Jahr 13 renommierte Unternehmen der Gesundheitswirtschaft und Forschungseinrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern zusammen-geschlossen, um erneut die Branche des Landes auf der MEDICA zu präsentieren. Der Auftritt mit dem Landesgemeinschaftsstand auf der weltweit größten Veranstaltung für die Gesundheitsbranche wird unterstützt von der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die MEDICA ist mit ihren rund 130.000 Besuchern aus mehr als 120 Ländern, darunter über die Hälfte aus dem Ausland, ein attraktiver Marktplatz der Branche. Auf 110 Quadratmetern stellen sich 13 Institutionen/Firmen am Gemeinschaftsstand E05 in der Halle 15 vor:

  • arztkonsultation ak GmbH aus Schwerin
  • CLEARUM GmbH aus Poppendorf
  • daisygrip GmbH aus Rostock
  • Ebnet Medical GmbH aus Schwerin
  • FOBA Laser Marking + Engraving ALLTEC GmbH aus Selmsdorf
  • Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI aus Rostock
  • IMACO GmbH aus Lüdersdorf
  • Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. aus Greifswald
  • MBP Medical Biomaterial Products GmbH aus Neustadt-Glewe
  • SensID GmbH aus Rostock
  • Techniker-Krankenkasse Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern aus Schwerin.
  • BioCon Valley® GmbH aus Greifswald und die
  • Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH.

Der Empfang des Landes Mecklenburg-Vorpommern vertreten durch Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, findet am Mittwoch, den 14. November 2018, ab 16:30 Uhr am Stand E05 in der Halle 15 statt.

Mecklenburg-Vorpommern: Auf dem Weg zum Gesundheitsland Nr. 1

Die Gesundheitswirtschaft ist ein beachtlicher Wirtschaftsfaktor für Mecklenburg-Vorpommern und hinterlässt deutliche Spuren im Land. Jeder Fünfte arbeitet mittlerweile in der Branche. Jeder siebte Euro an Bruttowertschöpfung entsteht hier. Der Anteil der Gesundheitswirtschaft an der Gesamtwirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns beträgt 15 Prozent, in absoluten Zahlen sind das 5,6 Milliarden Euro. Damit belegt sie zusammen mit Schleswig-Holstein Platz 1 im Ländervergleich.

Die Branche gilt seit Jahren als Beschäftigungsgarant und -motor des Bundeslandes. Etwa jeder fünfte Arbeitsplatz, insgesamt 146.000 Erwerbstätige, ist laut der Gesundheitswirtschaftlichen Gesamtrechnung – eine jährliche statistische Erfassung der Branche durch das Bundeswirtschafts-ministerium – mit der Gesundheitswirtschaft verbunden. Auch damit nimmt sie den Spitzenplatz in Deutschland ein.

Jüngstes Beispiel für die dynamische Entwicklung der Branche und dieses Jahr zum ersten Mal mit auf dem Landesgemeinschaftsstand ist die daisygrip GmbH aus Rostock. Das 2017 gegründete Start-up wurde vor einigen Wochen bekannt durch seinen Auftritt bei der erfolgreichen Fernseh-Investorenshow „Die Höhle der Löwen“ und gewann 2018 im „Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft“, der von der BioCon Valley® GmbH organisiert wird. Mit ihrer Innovation daisygrip, dem ersten hygienisch wieder­verwendbaren Venenstauer will die Ausgründung aus der Universitätsmedizin Rostock sich und das Land Mecklenburg-Vorpommern als Innovationsstandort auf der weltgrößten Branchenmesse präsentieren.

« Zurück

Ihre Ansprechpartner für Ihr Vorhaben.