Rostock Business

Startseite / Projekte für Rostock / Erfolgsgeschichten / 

18. Immobilientag der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Rostock Business lud zum 18. Immobilientag der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Unter dem Motto „ROSTOCK – innovativ, smart & zukunftsorientiert“ begrüßte die Wirtschaftsförderung Rostock Business über 150 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zum 18. Immobilientag der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Zum Auftakt der Veranstaltung empfing die Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH seine Gäste am Dienstagabend auf dem Gelände der SAB - Standard Aggregatebau Evers GmbH & Co. KG zur feierlichen Eröffnung. Passend zum diesjährigen Veranstaltungsmotto „ROSTOCK- innovativ, smart und zukunftsorientiert“, liegen die neuerrichteten Räumlichkeiten von SAB auf dem Areal des „Ocean Technologie Campus Rostock“ im Rostocker Fischereihafen. Hier entsteht ein zukunftweisender Unterwassertechnologie-standort inklusive Unterwassertestfeld, der sich im weltweiten Branchenvergleich an der weltspitze etablieren soll. Investitionen im mittleren zweistelligen Millionenbereich ermöglichen der Hanse- und Universitätsstadt Rostock dabei auf Augenhöhe mit ähnlichen Projektstandorten in Canada und Norwegen zu konkurrieren. In diesem eindrucksvollen Ambiente hatten die Gäste neben der Möglichkeit zu themenbezogenen Fachgesprächen, ebenfalls die Zeit für ausgedehntes Netzwerken und Kennenlernen.

Am Folgetag verlagerte sich das Geschehen des Immobilientages in die StadtHalle Rostock – trotz und wegen der mehr als 140 Teilnehmer, wie auch am Vorabend, unter konsequenter Berücksichtigung aller geltenden Corona-Richtlinien. Auf die Begrüßung durch den Moderator Carsten Klehn folgte eine beeindruckende Videoreise durch die aktuellsten Immobilien – und Stadtentwicklungsprojekte der Hanse -und Universitätsstadt Rostock. Der virtuelle Präsentationsweg wurde gewählt, da in diesem Jahr aufgrund der Covid-19-Richtlinien eine Besichtigung der Projekte vor Ort nicht möglich war. Nach dieser ersten Bestandsaufnahme per Video, führte Christian Weiß – Geschäftsführer der gastgebenden Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH, mit einem Redebeitrag in die diesjährige Vortragsreihe ein. Danach überließ er seinen Platz auf der Bühne dem Oberbürgermeister der Hanse – und Universitätsstadt Rostock, Claus Ruhe Madsen, für ein Grußwort.

Es folgte ein spannendes und vielfältiges Angebot an Projektentwicklungsberichten auf regionaler, überregionaler und internationaler Ebene, das zu überzeugen wusste. Neben lokalen Projekten wie dem Campus Altkarlshof, die Planungen auf der Silohalbinsel sowie dem Status Quo zum zukünftigen Stadtteil Groter Pohl, wurden auch übergeordnete strategische Themen, wie bspw. zur nachhaltig grünen Projektentwicklung und urbanen Mobilität vorgestellt. Die österreichische UIV Urban Innovation Vienna GmbH bereicherte das Tagesprogramm der Veranstaltung mit einer Berichterstattung zum Thema „Smart City Wien“ - zukünftig klimaneutrale Stadtentwicklung.

Die Summe der Vorträge sowie der vorgestellten Ergebnisse und Perspektiven ließen auch den Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen ein positives Fazit der Veranstaltung ziehen:

„Der Immobilientag steht für dynamische Immobilien- und Stadtentwicklung, für Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum unserer Hansestadt. Rostock wächst weiter, auch in schwierigen Zeiten. Umso mehr benötigen wir innovative Stadtentwicklungskonzepte und smarte Investitionen. Die Wirtschaftsförderer von Rostock Business leisten hier hervorragende Arbeit und geben diesen Bedarfen der Stadtentwicklung eine Plattform“.

Impressionen des 18. Immobilientages der Hanse- und Universitätsstadt Rostock