Rostock Business

Startseite / Projekte für Rostock / Erfolgsgeschichten / 

Rostock Ocean Convention

Gemeinsam den Standort Rostock als Zukunftsstandort für Wirtschaft und Wissenschaft im Bereich Unterwassertechnologie zu etablieren, das ist das große Ziel von Rostock Business, dem Fraunhofer IGD, dem Subsea Monitoring Network und der Universität Rostock.

 

Vom 16. - 17. November 2022 fand die Rostock Ocean Convention zum 3. Mal in Folge statt. 180 Experten aus der Unterwassertechnik hatten die Möglichkeit neuste Technologien, aktuelle Trends und junge Unternehmen zu entdecken. 

1. Tag
Abendempfang

2. Tag

Meerestechnik zählt zu den maritimen Wachstumsbereichen, mit deren Hilfe die Erforschung und wirtschaftliche Nutzung der Weltmeere gefördert und gesichert wird. Die Entwicklung neuer, nachhaltiger Technologien war Schwerpunktthema der Veranstaltung am Mittwoch und Donnerstag in der HanseMesse Rostock. Die Chance sich und ihre innovativen Ideen dem Fachpublikum vorzustellen, nutzten gleich mehrere Start-ups. Mit dabei waren auch die Start-ups „Clean Ocean Coatings“ und „e.Ray“. Beide Unternehmen unterstützt Rostock Business gemeinsam mit dem Forschungsverbund MV im Projekt International Ocean Accelerator.

Das Startup e.Ray stellt autonom agierende mobile Erfassungsgeräte von Gewässerdaten her. Das Besondere ist zum einen die Autonomie der Geräte. Sie besitzen eine autarke Energieversorgung und können Daten eigenständig übermitteln. Die Sensoren können Pegelstände und verschiedene Werte bezüglich der Wasserqualität messen, das bietet flexible Einsatzmöglichkeiten, was eine weitere Besonderheit darstellt.

„Wir möchten jungen Unternehmen, die Chance geben möglichst schnell ein marktreifes Produkt zu entwickeln, deshalb vernetzen wir sie mit bestehenden Firmen aus Rostock und bieten den Jungunternehmern individuelle Coachings an. Wir haben die Vision von einem international agierenden und konkurrenzfähigen Unterwasserkompetenzzentrum in Rostock, welches perspektivisch junge, nachhaltige Unternehmen benötigt.“ betont Christian Weiß, Geschäftsführer von Rostock Business.

Cookie Einwilligung