Rostock Business

Startseite / Projekte für Rostock / Strategische Projekte / 

Wirtschaftscampus „Höger Up“

Innovative Gewerbeflächen im Wirtschaftscampus

Bereits 2019 realisierte die ENEX Gruppe im Gewerbepark Rostock Brinckmansdorf ein modernes Bürogebäude nach neuesten Qualitätsstandards, das derzeit um zwei weitere spiegelgleiche Gebäude zu einem Wirtschaftscampus inklusive innenliegender Erholungsflächen erweitert werden soll.

Ziel ist es, zu Beginn des II. Quartals 2022 einen komplexen Wirtschaftscampus in Rostock Brinckmansdorf zu schaffen: einen Ort, der sowohl etablierte regionale, (inter-)nationale Unternehmen sowie Start-Ups zusammenbringt, um gemeinsam entscheidend weiterzukommen. Die barrierefreien, energieeffizienten und hochwertigen Mietflächen überzeugen neben ausreichend Stellplätzen, großzügigen Grünflächen und der Ansiedlung einer gastronomischen Einrichtung für Kunden, Besucher und Mitarbeiter, auch durch die hervorragende Verkehrsanbindung an die Autobahnen A19 und A20, den Flughafen Rostock Laage sowie die Schnellzugverbindungen von und nach Berlin, Hamburg oder Kiel. Neben noch verfügbaren Freiflächen, die ein angenehmes und lichtdurchflutetes Arbeitsumfeld garantieren, bestehen zahlreiche Werbemöglichkeiten für Mieter über eine sechs Meter hohe Pylone, Flaggen oder auch am Gebäude selbst. Gleichzeitig steht den Mietinteressenten offen, ob sie ihre Ausstattung wie Mobiliar über Mietkauf- oder Leasingmodelle der ENEX Gruppe finanzieren.

ENEX - ERFAHRUNG UND ENGAGEMENT FÜR ROSTOCK

Bereits seit 1996 überzeugt die ENEX Finanzpartner und Beteiligungsgesellschaft mbH als ein erfolgreich am Markt agierendes Projektentwicklungs- und Finanzdienstleistungsinstitut, das anlässlich des diesjährigen Jubiläums auf weitreichende Meilensteine der letzten 25 Jahre zurückblicken kann. Die ENEX Finanzpartner und Beteiligungsgesellschaft mbH und ihre Tochtergesellschaften unterstützen bereits seit vielen Jahren Unternehmen aus Rostock und aus der Region Mecklenburg-Vorpommern bei der Weiterentwicklung ihrer Immobilienprojekte und der Finanzierung mobiler Wirtschaftsgüter. Auch neue Partnerschaften durch die Ansiedlung (inter-)nationaler Unternehmen sind in dieser Zeit entstanden.

...

Ihr Ansprechpartner

Andy Albert

Berater Akquisition

+49 381 37719-27
Ihren Ansprechpartner kontaktieren

Wirtschaftscampus „Höger Up“

4 MB | Oktober 2021

Download

Starke Aussichten

Das Richtfest am 24. Juni 2021 nahmen zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Verbänden und Politik zum Anlass, den Baufortschritt gemeinsam mit den am Projekt beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bauunternehmen zu feiern. Bauherr und Projektentwickler dieses Projekts ist die ENEX – Dritte Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH aus Rostock. Geschäftsführer Sven Albrecht betont: „Mit der Fertigstellung der Bürogebäude, die modernste Nutzeranforderungen vollumfänglich erfüllen, wird die Entwicklung des Standortes Brinckmansdorf weiter entscheidend vorangebracht.Zu Spitzenzeiten arbeiten bis zu 100 Arbeitskräfte – Bauleute, externe Planer, Gutachter und Fachingenieure – an der Erweiterung des Wirtschaftscampus. Auf den ca. 4.300 Quadratmetern werden über 130 neue Arbeitsplätze entstehen. Künftige Nutzer der Gebäude sind unter anderem die Deutsche Bahn, die Regionalgeschäftsstelle MV Nord der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und der Rostocker Gastronom Carsten Loll, der ein neues, kreatives Versorgungskonzept unter dem neuen Namen „Kantine 615“ anbietet. Weitere Mieter, unter anderem aus dem Start-up-Bereich, werden folgen. Zudem soll auf dem Wirtschaftscampus Höger up ein weiterer Wirtschaftsförderungs-Standort für Mecklenburg-Vorpommern entstehen, der zur Belebung der wirtschaftlichen Entwicklung in Rostock sowie im Land Mecklenburg-Vorpommern beitragen soll. Im Anschluss an das Richtfest sollen Dachabdichtung, Innenausbau und Fassadengestaltung beginnen. Die Schlüsselübergabe für beide Gebäude erfolgt im zweiten Quartal 2022.

Stärkung und Entwicklung für Rostock

„Für mich ist die Umsetzung des Wirtschaftscampus „Höger Up“ ein Zeichen dafür, dass durch gemeinsame Ziele und Visionen serviceorientierte, leistungsstarke und vor allem zukunftsfähige Projekte entstehen und verwirklicht werden können.“
Sven Albrecht - Geschäftsführer der ENEX-Gruppe

Mehr unserer strategischen Projekte finden SIe hier.